Preisträger 2008 Berufsverband Österreichischer PsychologInnen, Landesverband Tirol 

 

Informationen der Plattform Kind und Familie TIROL

Kinderplattform Innsbruck - AUSGEBUCHT

Wir laden Sie für den 18. April 2013 um 19 Uhr zum nächsten Treffen der Plattform "Kind und Familie" ein. Geplantes Thema: Der Kinderarzt als Drehscheibe für Kinder mit Therapiebedarf. ReferentInnen: Frau Dr.in  Christa Kostron als Vertreterin der  FachärztInnen für Kinder- und Jugendheilkunde, Frau Mag.a Andrea  Bramböck für die Tiroler Gebietskkrankenkasse und Mag. Thomas Jenewein für die Behindertenhilfe des Landes Tirol. 

Imst/Landeck: Bericht zum Plattformtreffen

Am 7. Februar fand das zweite Treffen dieses Schuljahres mit dem Thema "Arbeit des Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes - Fokus Kinder" statt. Thomas Köll, Geschäftsführer der Bezirksstelle Imst, Rotes Kreuz und Sabine Kugler, Leiterin des Kriseninterventionsteams der Bezirksstelle Imst informierten über die Aufgabenbereiche des Roten Kreuzes und die herausfordernde Arbeit des Kriseninterventionsteams. 

Kufstein: Bericht vom Treffen 21. Jänner 2013

Life Kinetik - ein Bewegungsprogramm zur Gehirnentfaltung wurde für Kinder im Vorschulalter adaptiert und wird erfolgreich in zahlreichen Kindergärten des Bezirks durchgeführt. Michael Rettkowski, einer der Coaches, stellte das Programm kurz vor und gab uns einen Einblick in dessen praktische Umsetzung. Durch nicht alltägliche Bewegungsaufgaben für den Körper (v.a. Koordination) wird das Gehirn gezwungen, neue Verbindungen zwischen den Gehirnhälften zu schaffen. Positive Effekte sollen sich z.B.

Imst/Landeck: Vernetzungstreffen am 7.2.2013, 19 Uhr

Das 2. Vernetzungstreffen der Kinderplattform Imst/Landeck in diesem Schuljahr findet am Donnerstag, den 7. Februar 2013 um 19 Uhr in der Autobahnraststätte Trofana Tyrol (Ideenwerkstatt, 1. Stock) statt. Das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes, Bezirksstelle Imst, wird seine Arbeit vorstellen. Außerdem wird ein spezieller Fokus auf die besondere Situation und die Bedürfnisse von Kindern nach traumatischen Ereignissen gelegt. Wir freuen uns auf zahlreiche interessierte Teilnehmer!

Seiten